Erscheinungsjahr: 1997     WER 6536 2 2      Bestellen

Jörg Birkenkötter

CD

1 Spiel/Abbruch

2 Wiederholte Annäherung

3 ... zur Nähe - voran

 

 

Die CD widmet sich dem kompositorischen Schaffen Jörg Birkenkötters.

Zusammenfassend lässt sich in Birkenkötters Werk etwas von einem Zusammenbruch, von einer Zertrümmerung der Form, des Gesamtformalen erkennen. Indem nämlich das Werk sich selbst unterbricht, stellt es sich auch damit selbst in Frage. Nun ist aber dieser Zusammenbruch der Form gleichzeitig die Neubegründung von musikalischen Gestalten, die noch keine Konvention besitzen oder zumindest eine solche nicht erkennen lassen. Das Prinzip einer "l'art informelle" setzt sich neue formale Regeln, die nicht modellhaft ihre Verwendung suchen, sondern jeweils dem einzelnen Werk das verleihen, was es emotional ausstrahlt: eine Form ohne feste Kontur. In diesem formal offenen Zustand wird das ausgewählte Material "kompositorisch ausgehorcht", wie es Jörg Birkenkötter selbst einmal formuliert hat. Aber auch der Hörer wird ausgehorcht, inwieweit sich radikale Formlosigkeit in ihm beim Wahrnehmen der Werke Birkenkötters selbst zur neuen Form generiert.

Hans-Peter Jahn

1963         am 19. Mai in Dortmund geboren
1982-89 Studium an der Folkwang-Hochschule Essen: Komposition bei Nicolaus A. Huber, Klavier bei Detlef Kraus und Catherine Vickers
1985 Kompositionspreis beim Wettbewerb "Ensemblia"
1986 Beethoven-Preis der Stadt Bonn
  Folkwang-Preis für Komposition
1986/88 Teilnahme an den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt
1989 Auswahl zur Internationalen Gaudeamus-Woche Amsterdam und zum "Forum junger Komponisten" des WDR Köln
1989/90 Aufenthalt als Stipendiat des Landes Niedersachsen in Schreyahn
1990 Stipendium der Heinrich-Strobel-Stiftung des Südwestfunks
  Lehrauftrag für Musiktheorie an der Musikhochschule Dortmund
  Aufbaustudium Komposition bei Helmut Lachenmann an der Musikhochschule Stuttgart
1992 ausgezeichnet beim "Forum junger Komponisten" des WDR Köln
  Gaudeamus-Kompositionspreis
1994 Schneider-Schott-Musikpreis
1994/95 Stipendium der Villa Massimo in Rom

(Stand:1997)

CD

1 Spiel/Abbruch (1993/94)       
für Ensemble und Tonband             
musikFabrik - Ensemble für Neue Musik                 
Leitung: Johannes Kalitzke              

Realisation des Tonbandes im Studio für Elektronische Musik des Westdeutschen Rundfunks, Köln                                                   

2 Wiederholte Annäherung (1992/93)
für Klarinette (auch Bassklarinette), Posaune, Violoncello und Klavier                
ensemble avance: Andras Hamary, Klavier · David Smeyers, Klarinette/Bassklarinette · Cornelius Hummel, Violoncello· Michael Svoboda, Posaune                                                 

3 ... zur Nähe - voran (1987/88)
für großes Orchester              
Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester                     
Leitung: Dennis Russell Davies

Unsere Förderer