EZM-Orchesterförderung

Vergabe von Kompositionsaufträgen an Komponierende der Edition Zeitgenössische Musik für professionelle deutsche Orchester

Bewerben können sich professionelle Orchester aus Deutschland mit fester Besetzung (in öffentlicher Trägerschaft oder frei organisiert), die keinen programmatischen Schwerpunkt auf zeitgenössischer Musik haben. Das Programm richtet sich insbesondere an Sinfonie- und Kammerorchester, die die Programmierung eines groß besetzten Werks zeitgenössischer Musik nur schwer durch eigenes Budget oder Drittmittel finanzieren können.

Fördermaßnahmen

  • Förderung von Kompositionsaufträgen an EZM-Komponist*innen, deren CDs nicht vor 2013 erschienen sind
  • geplante Programmierung für die Spielzeiten 2023/24 und 2024/25, auch eine Programmierung in 2025/26 ist ggf. möglich
  • zunächst insgesamt bis zu zwei Aufträge à max. 20 min. und max. 20.000,- € (ein Auftrag pro Orchester)
  • ggf. Bezuschussung von Zusatzkosten in Höhe von max. 10.000,- €
  • ggf. Beratung zur Wahl der Komponist*innen

Zur Zeit ist die Bewerbung für die EZM-Orchesterförderung nicht möglich.


Welche Komponist*innen kommen in Frage? Hier finden Sie eine Übersicht:

Komponist*innen-Liste

Gefördert von: