Alle CDs

In der EDITION ZEITGENÖSSISCHE MUSIK erschienen über 100 Porträts. Die Veröffentlichung der EZM-CD befördert nicht selten den Einstieg in eine erfolgreiche internationale Karriere. So erhielten renommierte Vertreterinnen und Vertreter zeitgenössischen Musikschaffens wie Matthias Pintscher, Isabel Mundry, Peter Ruzicka oder Johannes Kalitzke bereits ein CD-Porträt in der Reihe.


Neuerscheinungen
Ausblick
Gesellschaftspolitische Themen und Einflüsse der digitalisierten und globalisierten Welt inspirieren Sergej Maingardt in seinen Werken. Die Nutzung moderner Technologien, popkulturelle Einflüsse und „Noise“-Elemente bilden eine klangliche Verbindung seiner Stücke.
Yiran Zhao verwendet in ihren Werken neben musikalischen Elementen auch Objekte, Körper, Bewegungen und besonders Leuchtquellen als kompositorische Bausteine. Bookletautorin Leonie Reineke beschreibt die Komponistin als „besonnene Forscherin“, die mit größter Ernsthaftigkeit dem Klangkosmos ihrer Umwelt begegne und dabei den Dingen mikroskopierend nah komme.
Auf seiner Porträt-CD begibt sich Matthias Krüger auf die ästhetische Suche nach Wahrheit und Identität. Zu hören ist Orchester- und Ensemblemusik, in der inner- und außermusikalische Elemente und Zitate aus klassischer Musik, alter Philosophie und Popkultur in einem stetigen Fluss aufeinander verweisen.

In Kürze erscheinen die Porträts von: Genoël von Lilienstern, Jonah Haven und Vladimir Guicheff Bogacz.


Künstler im Porträt

Sortieren nach:        
Suche nach:

Ergebnisse: 115

Gefördert von: